Das erste Starter Camp liegt hinter uns!

Wir mussten die vielen Eindrücke vom Camp erst Mal sacken lassen! Die Beteiligung war super: 15 von 16 aktiven Unternehmen waren beim Camp präsent, das freut uns sehr! Auch der Austausch zwischen unseren teilnehmenden Unternehmen und unseren Mentor:innen trägt trotz technischer Schwierigkeiten im Camp schon jetzt Früchte und zeigt erste Ergebnisse.

Wir freuen uns nun auf die Einzelcoachings und darauf, unsere Pledger:innen auf dem Weg zu mehr Inklusion begleiten zu dürfen.

Der nächste Meilenstein: Job Ausschreibungen

Bis Ende August wollen wir die ersten Job-Ausschreibungen auf unsere Seite bringen. Die erste Stellenanzeige von Junge Tüftler*innen ist bereits online!

Damit auch die weiteren Unternehmen schnell ins Handeln kommen , unterstützen wir mit zwei Maßnahmen:

Inklupreneur-Akademie und Einzelcoaching für die teilnehmenden Unternehmen

  1. Zum einen geht es schon am Mittwoch, den 28.07. um 11:30 Uhr mit dem nächsten Community Meeting inklusive Akademie Impuls weiter. Isabelle und Alexander von be able (be-able.info) werden zum Thema „Wie werde ich als inklusive:r Arbeitgeber:in sichtbarer?“ konkrete Schritte mit unseren Teilnehmenden erarbeiten und persönliche Erfahrungsberichte aus der Arbeitnehmer:innen Perspektive schildern.
  2. Zum anderen können alle Pledger:innen einen Jour Fixe zum Einzelcoaching bei Nils oder Özlem festlegen. Im Einzelcoaching können individuelle Bedarfe ermittelt werden und die Unternehmen können sich intensiv mit unseren Mentor:innen austauschen, wenn Bedarf besteht. Insgesamt 20 Mentor:innen stehen für das Projekt zur Verfügung. Die letzten Gespräche laufen noch, aber die Übersicht der Mentor:innen erweitern wir stetig.

Bewerbungen für die nächste Kohorte jetzt möglich

Wir freuen uns riesig, dass der Start mit der ersten Kohorte schon ein Erfolg ist! die nächsten sechs Monate werden wir intensiv mit den Unternehmen der ersten Kohorte zusammen arbeiten. Ab dem nächsten Jahr geht es dann mit der zweiten Kohorte an den Start! Eintrittskarte für das Programm ist nach wie vor der Inklupreneur Pledge.



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.